Fontaines D.C. // A Hero’s Death

INDIE-ROCK Nach ihrem gefeierten Debüt ‚Dogrel‘ im vergangenen Jahr kehren Fontaines D.C. 2020 bereits mit ihrem zweiten Album aus dem Studio zurück. ‚A Hero’s Death‘ heißt die elf Songs starke Platte der jungen Band aus Dublin. Mit dem neuen Album, das kreativer, innovativer und vielschichtiger als der Vorgänger mit seiner Dominanz auf den Post-Punk daherkommt, brechen Carlos O'Connell, Conor Curley, Conor Deegan, Grian Chatten und Tom Coll zu neuen musikalischen Ufern auf. Vorbilder wie The Beach Boys, Leonard Cohen, The Strokes oder Suicide hinterlassen auf den Songs wie dem von spektraler Energie erleuchteten Titelstück „A Hero’s Death“ ihre Spuren. Weiterlesen ›

Provinz // Wir bauten uns Amerika

INDIE-POP/ROCK Mit ihrer vier Songs starken EP „Reicht dir das“ hat die Band Provinz aus der Nähe von Ravensburg 2019 erstmals auf sich aufmerksam gemacht und die Musikwelt begeistert. ‚Wir bauten uns Amerika‘ lautet der Titel des Debütalbums der Freunde und Cousins Vincent, Moritz, Robin und Leon, die seit frühester Jugend vom sagenumwobenen Amerika und seiner Popkultur träumten. „Heute sind wir an einem Punkt, dass wir uns einfach unser eigenes Amerika bauen: Weiterlesen ›

Pretenders // Hate For Sale

ROCK Pure Energie strahlt das neue Album der legendären Pretenders aus. ‚Hate For Sale‘ ist schneller, härter als das, was man von den meisten Rockscheiben der letzten Zeit erwarten konnte. Chrissie Hyndes Stimme ist herrlich unverbraucht, der Sound ist retro und klingt dennoch frisch und zeitlos gut. Zehn Songs, gespickt mit Melodien, Hooklines und mitreißenden Rhythmen, machen auf Anhieb süchtig nach mehr. Der Titelsong „Love For Sale“ ist ihr tempogeladener Gruß an The Damned. „Nun, wir alle lieben Punk“, sagt Chrissie Hynde. Weiterlesen ›

AC/DC // Back in Black

HARD ROCK 1980 veröffentlichten AC/DC ihr legendäres Album ‚Back In Black‘, das jetzt zum 40-jährigen Jubiläum auf CD und LP wieder vorliegt. Heute ist der Longplayer der australischen Rockband eines der erfolgreichsten Werke der Pop/Rockgeschichte. Über 50 Millionen Alben wurden bis heute verkauft, mehr als jedes Album der Beatles oder Led Zeppelin. Als Frontmann Bon Scott im Februar 1980 verstarb, wurde die Platte fünf Monate danach mit dem neuen Sänger Brian Johnson, ‚Back In Black‘, nicht nur wohlwollend aufgenommen. Weiterlesen ›

Pabst // Deuce Ex Machina

ROCK Mit ‚Deuce Ex Machina‘ zeigt das Berliner Power-Trio Pabst einmal mehr, dass man sich bestens auf noisige Soundkonstrukte versteht. Auf seinem zweiten Album kredenzt es einen scharfen Fuzz-Cocktail aus Nineties-Grunge-Rock, abgerundet mit poppigen Refrains. Weiterlesen ›

Liam Gallagher // MTV Unplugged (Live A Hull City Hall)

ROCK „Ich fühle mich geehrt, bei der legendären Konzertreihe MTV Unplugged dabei zu sein. Ich werde Songs von meinem Nummer-eins-Debütalbum spielen. Ich werde einige Klassiker von den großen Oasis spielen, und ich werde einige meiner neuen Songs von meinem zweiten Soloalbum ‚Why me? Why Not‘ präsentieren. Weiterlesen ›

Larkin Poe // Self Made Man

ROOTS ROCK ‚Self Made Man‘ zeigt, wie Larkin Poe, die sich selbst als „Rock'n'Roller im Herzen“ bezeichnen, die amerikanische Musik neu gestalten, indem sie ihre Wurzeln zu etwas Frischem und ganz Eigenem zusammenfügen. Ein alles verzehrender Ansatz, der mit Blues beginnt, eine große Bandbreite ähnlich inspirierter Stile der Südstaatenmusik umfasst, von Folk über Gospel und Bluegrass bis hin Weiterlesen ›

Peter Maffay // Erinnerungen 2 – Die stärksten Balladen

ROCK/POP Nachdem Teil eins bereits vor drei Jahren erschien, kommt nun die sehnsüchtig erwartete Fortsetzung, die sich ebenfalls der gefühlvollen und ruhigen Seite der Rocklegende Peter Maffay widmet. ‚Erinnerungen 2 – Die stärksten Balladen‘, enthält Songs aus 50 Jahren. Weiterlesen ›

Champlin Williams Friestedt // II

AOR/ROCK Wer auf klassischen Mainstream-Rock und AOR steht, wird das Album der drei Musiker lieben. Champlin Williams Friestedt wurde von Toto-Sänger Joseph Williams, Komponist von Film- und Drama-Partituren, Chicago-Sänger Bill Champlin und dem von den Kritikern gefeierten schwedischen Gitarristen und Produzenten Peter Friestedt ins Leben gerufen. 2015 brachten sie ihren ersten Longplayer ‚Cwf‘ auf den Markt. Weiterlesen ›

Ghostpoet // I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep

ROCK Der britische Sänger Obaro Ejimiwe aka Ghostpoet veröffentlicht sein nunmehr fünftes Album “I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep”. Mit einem düsteren Musikvideo zu “Concrete Pony“ präsentiert er die erste Single seines Albums. Weiterlesen ›

Lucinda Williams // Good Souls Better Angels

ROCK Im Laufe ihrer gefeierten vier Jahrzehnte bahnbrechenden Karriere hat sich die dreifache Grammy-Gewinnerin Lucinda Williams nie auf ihren Lorbeeren ausgeruht. 2014 und 2015 veröffentlichte Williams mit ‚Down Where The Spirit Meets The Bone‘ und ‚The Ghosts Of Highway 20‘ zwei von der Kritik gefeierte Doppelalben hintereinander. Auf beiden Veröffentlichungen experimentierte sie mit Arrangements, Gesang, Songstruktur und persönlichen Themen. Auf ihrem brandneuen Album ‚Good Souls Better Angels‘ ändert Weiterlesen ›

Die Happy // Guess What

ROCK 6 Jahre war es still um DIE HAPPY, aber jetzt meldet sich die Rockband um Sängerin Marta Jandová mit ihrem neunten Album ‚Guess What‘ zurück. Die neue Platte ballert los wie ein Feuerwerk. Pop-Core vom feinsten, im Stil der guten alten Supersonic Speed-Zeiten! In den Songs „Give Me A Break“ oder „Guess What” singt Marta sich den ganzen Frust von der Seele, ein Monster-Riff jagt Weiterlesen ›