Neil Young & Crazy Horse // Colorado

ROCK Neil Percival Young hat etwas von einem musikalischen Perpetuum mobile – er macht schlichtweg immer weiter. ‚Colorado‘ ist das 39. Studioalbum seiner langen, bewegten Karriere. Wie es klingt? Wie gehabt – und das ist gut so. Weiterlesen ›

Joe Bonamassa // Live At The Sydney Opera House

BLUESROCK Für seine Live-Performance ist Joe Bonamassa berühmt, gilt er auf der Bühne als unschlagbar. Und so sind seine Live-Werke ein must have, wie jetzt ‚Live At The Sydney Opera House‘. Der zehn Titel umfassende Mitschnitt aus dem Jahr 2016 beinhaltet bislang unveröffentlichte Live-Versionen von Bonamassas aktuellem Hit-Album ‚Blues Of Desperation‘. Weiterlesen ›

Airbourne // Boneshaker

Airbourne Boneshaker Cover

HARDROCK Nach ihrem Ausbruch aus der Hölle (‚Breakin’ Outta Hell‘) vor drei Jahren melden sich Airbourne mit ihrem fünften Studioalbum zurück. Und wie beim Vorgänger machen die australischen Hardrocker aus Warrnambool, Victoria, auch diesmal dem Albumtitel alle Ehre: Mit ‚Boneshaker‘ werden sie ihre Hörer mächtig durchrütteln. Auf ihrem neuen Longplayer, der mit Songs voller Energie und Feuer steckt, lassen die Jungs um Gitarrist und Sänger Joel O’Keeffe es mächtig krachen. Weiterlesen ›

Alter Bridge // Walk The Sky

ROCK Seit 2004 bilden Myles Kennedy und Mark Tremonti eines des erfolgreichsten Songwriterteams in Sachen Hardrock. „Diese Band ist das Beste, was mir passieren konnte“, so Myles. „Sie gibt mir alle Freiheiten und fordert mich ständig neu heraus. Im Sinne von: Sie bleibt nie stehen, sondern ist immer aufregend.“ Das unterstreicht auch ‚Walk The Sky‘, der sechste Streich des Duos – ein 14-Song-Parcours, der mit einigen Neuerungen aufwartet: Die Stücke sind längst nicht so episch wie in der Vergangenheit. Weiterlesen ›

The Magpie Salute // High Water II

ROCK The Magpie Salute, die Reinkarnation der Black Crowes um Gitarrist und Songschreiber Rich Robinson, melden sich nach dem 2018 veröffentlichten Album ‚High Water I‘ mit ‚High Water II‘ zurück. Das herzhafte Gebräu aus Rock’n’Roll, Psychedelic Rock und Americana wird wieder angerührt. „Beide Alben sind Teil einer gemeinsamen Reise. Ich wollte, dass wir uns mit ‚High Water I‘ der Welt vorstellen. Mit ‚High Water II‘ wollte ich etwas tiefer gehen und Menschen an Orte führen, die sie vielleicht nicht erwartet haben“, so Robinson. Weiterlesen ›

MANDO DIAO // BANG

INDIE-ROCK „Das letzte Album war nicht unser stärkstes“, gesteht Björn Dixgard. „Aber es ging nur darum, die Band nach dem Ausstieg von Gustaf am Laufen zu halten. Es war pure Selbsttherapie.“ Die ist jetzt abgeschlossen. Nach der Trennung von ihrem ehemaligen zweiten Frontmann präsentieren sich Mando Diao mit neuer Besetzung und altem Sound: Ihr neuntes Album ‚Bang‘ konzentriert sich auf Rocksongs mit kantigen Riffs und hymnischen Melodien. Weiterlesen ›

Jimmy Eat World // Surviving

ROCK Zwar handelt das Album von Kämpfen und Wendepunkten des täglichen Seins, doch wenn man in Mesa, Arizona, lebt, dann hat das mit dem Überleben auf diesem Planeten noch eine größere Unmittelbarkeit als ohnehin. „Es war bei uns immer schon sehr heiß im Sommer“, sagt Sänger Jim Adkins, „aber jetzt mehren sich die Stimmen, die sagen, dass der Bundesstaat in 50 Jahren unbewohnbar sein wird.“ Für Abkühlung sorgt auch das zehnte Album von Adkins und Kollegen nicht. Weiterlesen ›

Foals // Everything Not Saved Will Be Lost Pt. 2

INDIE-ROCK Seit ihrer Gründung vor 14 Jahren gehören Foals zu den spannendsten britischen Indie-Rock-Bands, doch 2019 markiert zweifellos die Veröffentlichung ihres bisher ambitioniertesten Projekts: Ihr Album ‚Everything Not Saved Will Be Lost‘ besteht aus zwei Teilen, die separat veröffentlicht werden, sich aber Titel, Artwork und Themen teilen. „Sie sind zwei Seiten derselben Medaille“, erklärt Frontmann Yannis Philippakis. „Sie können einzeln angehört und gewürdigt werden, grundsätzlich jedoch bildet eines das Gegenstück zum anderen.“ Weiterlesen ›

Mandoki Soulmates // Living In The Gap + Hungarian Pictures

ROCK Der Gedanke, nach zehn Jahren ein neues Album seiner All-Star-Band Soulmates in Angriff zu nehmen, was ja angesichts der großen Menge an beteiligten Topmusikern jedes Mal ein logisch wie kreativ riesiges Unterfangen ist, kann Leslie Mandoki im Januar 2018. Die Soulmates, zu denen unter anderem Legenden wie Randy Brecker, Al Di Meola oder Ian Anderson zählen, aber auch jüngere Musiker wie Richard Bona oder Corey Henry, hatten gerade ein Konzert im New Yorker „Beacon Theatre“ gespielt, und Leslie, beseelt wie selten, legte sich fest. „Meine Vision war ein Album, das mit allen Konventionen bricht, die heute so üblich sind.“ Weiterlesen ›

Element Of Crime // Live im Tempodrom

ROCK Bis dato gab es von Element Of Crime nur ein physisches Live-Album: ‚Crime Pays‘ aus dem Jahr 1990 – ansonsten gab es diverse Downloadalben (etwa aus der „Bluebird Tapes“-Reihe). Jetzt gesellt sich ‚Live im Tempodrom‘ dazu, aufgenommen von Michael Prieß am 25. Mai dieses Jahres in eben jenem Berliner Tempodrom. Weiterlesen ›

Wilco // Ode To Joy

AVANTGARDE-ROCK Jeff Tweedy erinnert uns an das, was wirklich wichtig ist: Niemals die Freude am Leben zu verlieren – selbst, wenn die Regierungen in Washington, London oder Berlin noch so viel Blödsinn machen. Das Mittel zum Zweck: gute Musik. Nicht mehr, nicht weniger. Weiterlesen ›

The Menzingers // Hello Exile

PUNK-ROCK Mit neuen hymnenhaften Adult-Punk meldet sich die aus Philadelphia stammende Punk-Rock-Band The Menzingers zurück. ‚Hello Exile‘, so der Titel ihres sechsten Albums, knüpft nahtlos an ihre erfolgreichen Vorgänger ‚After The Party‘ (2017) an. Weiterlesen ›