Prince // Sign O’ The Times

FUNK/SOUL/ROCK Prince-Fans können sich über eine ganz besondere Neuauflage freuen. Das 1987 erstmals veröffentlichte Doppelalbum ‚Sign O’ The Times‘ liegt jetzt als Reissue auf Doppel-CD und Doppel-LP vor, und zwar erstmals remastert von Prince’ Mastering-Ingenieur Bernie Grundman. Doch damit nicht genug. Um das musikalische Erbe des 2016 verstorbenen Künstlers hochzuhalten, erscheinen zwei Deluxe Editions mit vier LPs beziehungsweise drei CDs und zwei Super Deluxe Editions mit wahlweise 13 LPs plus DVD oder 8 CDs plus DVD mit 63 bisher unveröffentlichten Titeln. Die Super Deluxe Edition, mit insgesamt 92 Tracks auf acht CDs und 13 180-Gramm-Vinylschallplatten, die den bisher tiefsten Weiterlesen ›

JOY DENALANE // Let Yourself Be Loved

SOUL/R&B Deutschlands R’n’B- und Soul-Queen Joy Denalanes fünftes Studioalbum ‚Let Yourself Be Loved‘ hat einiges zu bieten. Es ist Selbstbehauptung, Ahnenforschung und Hommage an die großen Klassiker des Genres. Auf der Suche nach der richtigen Umsetzung ihres definitiven Soul-Statements hat sie souverän alle Stränge ihres bisherigen Wirkens zusammengeführt. „Ich wollte ein ganz klassisches Soul-Album machen. Stilistisch wollte ich mich in der Phase von Ende der Sechzigerjahre bis ungefähr 1973 bewegen“, so Denalane, die auf der Suche nach dem richtigen Sound bei ihrem musikalischen Partner Roberto Di Gioia fündig wurde. Weiterlesen ›

Gregory Porter // All Rise

Wie man sein Herz auf der Zunge trägt VOCAL JAZZ/BLUES/SOUL Beinahe vier Jahre sind vergangen, seit eine der schönsten, samtigsten Baritonstimmen des zeitgenössischen Jazz mit ‚Take Me To The Alley‘ ihr letztes Album mit frischem Eigenmaterial herausgebracht hat. Nun meldet sich Gregory Porter mit seinem neuen, sechsten Studiowerk ‚All Rise‘ zurück. Gregory Porters Markenzeichen, eine dunkle Ballonmütze über einem Schlauchschal, der bis auf sein Gesicht den Kopf verhüllt, bedeutet nicht, dass er sich vor irgendetwas verstecken muss.  Weiterlesen ›

Lianne La Havas // Lianne La Havas

SOUL/JAZZ „Ich bin jetzt eine erwachsene Frau, daher bin ich weniger schüchtern und zaghaft, wenn es darum geht, bestimmte Dinge zu sagen“, so die Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Pianistin Lianne La Havas. Mit ihrem selbstbetitelten Album, dem insgesamt dritten und Nachfolger des vielgepriesenen, Grammy-nominierten Albums ‚Blood‘, zeigt sich die Britin von einer bewegenden und sinnlichen Seite. Weiterlesen ›

Maceo Parker // Soul Food-Cooking With Maceo

BLACK/SOUL/BLUES Er prägt die Jazz- und Funk-Szene seit 1960 und spielte mit Legenden wie James Brown, Prince oder Ray Charles. Heute zählt Maceo Parker zu den überzeugendsten Musikern der Szene. Vom Ausruhen ist der 77-jährige Saxofonist noch weit entfernt. Jetzt lädt er mit seinem neuen Album zum musikalischen Dinner ein. ‚Soul Food-Cooking With Maceo‘ ist eine Verbindung zwischen rohem Old-School-Funk und Aromen der New-Orleans-Musikschule. Parker arbeitete mit Ivan Neville, Nikki Glaspie und Tony Hall sowie lokalen Musikern, um die Songs aufzunehmen. Weiterlesen ›

Paul Weller // On Sunset

POP/SOUL ‚On Sunset‘, das 15. Album des englischen Singer-Songwriters Paul Weller, gewährt dem Hörer eine Reise in die Vergangenheit eines über 60-jährigen Mannes, der sich dabei musikalisch dennoch nicht dem Blick auf die Gegenwart und Zukunft versperrt. Der BritPop-Pionier beweist, dass er mit allen Stil- und Spielarten exzellent umzugehen versteht: Der Soul von Curtis Mayfield und Stevie Wonder trifft auf elektronische Musik, orchestrale Klänge auf meisterhaften Pop à la Beatles und Bowie. Weiterlesen ›

Norah Jones // Pick Me Up Off The Floor

SOUL/BLUES/AMERICANA Norah Jones hatte noch gar nicht vor, ein neues Album zu veröffentlichen. Nachdem sie im Juli 2017 die Tournee mit dem Programm ‚Day Breaks‘ beendet hatte, wagte sie sich auf neues Terrain vor, und so entstand 2019 der experimentierfreudige Longplayer ‚Begin Again‘. Jetzt legt die neunfache Grammy-Gewinnerin ihr siebtes Album ‚Pick Me Up Off The Floor‘ vor. Weiterlesen ›

The Everettes // The Everettes

SOUL/BLUES The Everettes, das sind drei Damen, die das fast vergessene Konzept der 60s-Girlgroup mit ihrem ganz individuellen Charme zurück in die Gegenwart bringen. Inspiriert durch Northern Soul, Stax und jüngere Neo-Soul-Revivals wird nicht die Frage der Genre-Richtung gestellt, sondern die Berliner Combo macht das, wonach ihr gerade ist. Ihre Melodien entzücken zum Groove der Band. Weiterlesen ›

Nina Simone // Fodder On My Wings

SOUL-JAZZ Es war eines von ihren Lieblingsalben, das ursprünglich für ein kleines französisches Label aufgenommen wurde und nur sporadisch erhältlich war. Jetzt wird das faszinierende Werk mit drei Bonustracks in einer liebevollen Edition wiederveröffentlicht. Ihre psychische Erkrankung hatte sich verschlimmert, ihr Familienleben lag in Trümmern, doch musikalisch ging Nina Simone auf dem Album neue Wege. Weiterlesen ›

San2 & Sebastian // The Rooftop Stories

BLUES-SOUL Alle Spielarten des Blues beherrscht der Lenggrieser Gitarrist Sebastian Schwarzenberger, der sich mit seinem musikalischen Partner San2 (Gesang, Percussion) bestens auf rhythmischen Blues mit Country und viel Soul versteht. Schon auf ihrem Debütalbum ‚Absolutely Barefoot‘ von 2014 konnten San2 & Sebastian belegen, dass es nicht immer eine ganze Band sein muss, um die Zuhörer mitzureißen. Weiterlesen ›

Phil Siemers // Wer, wenn nicht jetzt

SOUL/JAZZ „Im Grunde genommen schreibe ich Popsongs, die Jazz und Soul atmen“, sagt der Hamburger Singer-Songwriter und Gitarrist Phil Siemers, der seine Lektion bei Soul-Größen wie Bill Withers und Donny Hathaway gelernt und dabei zu seinem eigenen Sound gefunden hat. Auf seinem Debütalbum ‚Wer, wenn nicht jetzt‘ sitzt jeder Ton und es ist kein Wort zu viel. Weiterlesen ›

Kandace Springs // The Women Who Raised Me

JAZZ/SOUL Sie hat den Soul in der Stimme und Nashville im Herzen. Längst hat sich die Pianistin und Sängerin mit dem unwiderstehlichen Schmelz in der Stimme, Kandace Springs, einen Spitzenplatz unter den aktuellen Vokalistinnen erobert. Auf ihrem neuen Album ‚The Women Who Raised Me‘ stellt Kandace Springs fein arrangierte Klassiker Weiterlesen ›