William Patrick Corgan // Ogilala

William Patrick Corgan Ogilala Cover

AKUSTIK-ROCK Billy Corgan steckte mitten in der Arbeit am neuen Album seiner Band Smashing Pumpkins, dem Nachfolger des 2014 veröffentlichten ‚Monuments To An Elegy‘, als er plötzlich das Handtuch warf. „Ich war gelangweilt und uninspiriert“, sagt der amerikanische Musiker. „Das ist sehr ungewöhnlich für mich, denn ich habe noch nie ein Album weggeschmissen. Aber die Smasking Pumpkins waren schon lange keine Band mehr und fühlte mich einfach nicht mehr wohl damit.“ Eine zeitlang war er sich nicht sicher, ob er überhaupt noch weiter Musik machen wollte, doch dann beschloss er einfach Songs zu schreiben, die ihm gefallen. Weiterlesen ›

Robert Plant // Carry Fire

Robert Plant Carry Fire Cover

BLUES-FOLK Eine Led-Zep-Reunion werde es nie geben, „weil ich in der Gegenwart lebe – nicht in der Vergangenheit“, so Plant. Das Konzept der Rockmusik habe sich überlebt. „Deshalb versuchen sich moderne Bands an einem Hybrid.“ Genau wie der 69-Jährige, der mit ‚Carry Fire‘ sein elftes Soloalbum vorlegt und eine Mischung aus Folk, Blues und TripHop zelebriert. Weiterlesen ›

The Who // Tommy – Live At The Royal Albert Hall

The Who Tommy - Live At The Royal Albert Hall Cover

ROCK Im April 2017 spielten The Who in der Londoner Royal Albert Hall erstmals ihre Rockoper ‚Tommy‘ in voller Länge – zuvor brachten sie in ihren Shows selten mehr als vier Songs von ihrem legendären Album, aber an diesem Abend, der zugunsten des Teenage Cancer Trust stattfand, spielten sie jeden einzelnen Song. Weiterlesen ›

Santiano // Im Auge des Sturms

Santiano Im Auge des Sturms Cover

SHANTY-ROCK Nach zwei Jahren Vorbereitung segeln die Shanty-Rocker wieder: Seit Santiano 2011 antraten, um mit ihren Songs die Seefahrerromantik wieder salonfähig zu machen, haben ihre drei Alben ihnen Top-Chart-Platzierungen, drei Echos und zahlreiche weitere Auszeichnungen eingebracht. Jetzt erscheint Album Nummer vier.  Das Quintett aus Schleswig-Holstein beweist einmal mehr, wie gut sich Seemannslieder, Folk und moderner Rock vertragen. Weiterlesen ›

Beck // Colors

Beck Colors Cover

ROCK Vor einigen Jahren hätte er das wohl selbst nicht mehr für möglich gehalten: Der Mann mit dem Jungengesicht, der 1993 mit seiner Indiepop-Hymne „Loser“ den ganz großen Aufschlag schaffte und nebenher den Typus des „Slacker“ salonfähig machte, war eigentlich schon halb in Pension. Weiterlesen ›

Pink // Beautiful Trauma

Pink Beautiful Trauma Cover

POP Nach fünfjähriger Plattenpause meldet sich Alecia Beth Moore mit einem Paukenschlag zurück: ‚Beautiful Trauma‘ ist ein Werk voller Drama, Herzschmerz und Leidenschaft. Wenn man Stücke wie „But We Lost It“ oder „Where We Go“ hört, könnte man meinen, die 38-Jährige hätte sich erneut von Göttergatte Carey Hart getrennt und würde eine fiese Scheidung durchlaufen. Weiterlesen ›

The Rasmus // Dark Matters

The Rasmus Dark Matters Cover

ROCK Mit vier Nummer-eins-Alben und weiteren Top-10-Erfolgen sind The Rasmus in ihrer Heimat Finnland seit Jahren absolute Stars. Mit ihrem neuen Album ‚Dark Matters‘ beenden die Alternative-Rocker ihre bislang längste Release-Pause. Ein fulminantes Comeback mit neuen Einflüssen. Weiterlesen ›

Liam Gallagher // As You Were

Liam Gallagher As You Were Cover

ROCK Der einstige Oasis- und Beady-Eye-Frontmann Liam Gallagher legt sein erstes Soloalbum vor, das bei Fans der Britpop-Legenden für verzückte Freude sorgen dürfte. Kurz vor dem Reeperbahnfestival ging ein Video mit Liam Gallagher in der Hauptrolle durchs Netz, das ihn Backstage beim Teekochen zeigt. Darin erklärt er auf seine ihm eigene vorlaute, ironische Art, dass er früher vier Hansels gehabt habe, die ihm den Tee zubereitet hätten. Weiterlesen ›

Avishai Cohen // 1970

Avishai Cohen 1970 Cover

JAZZ Der Israeli Avishai Cohen ist ein Pionier des modernen Kontrabass-Spiels. Sein Stil ist geprägt durch ein Verständnis von Modern Jazz, in dem sich die Vielfalt an Einflüssen aus Nordafrika und dem Nahen Osten, aber auch aus Rock, Kammermusik und hebräischen Volksliedern wiederfindet. Auf seinem neuen Album ‚1970‘ zeigt er nun, dass er nicht nur ein virtuoser Bassist, sondern auch ein genauso talentierter Sänger ist. Weiterlesen ›

Melanie De Biasio // Lilies

Melanie De Biasio Lilies Cover

JAZZ NOIR Größen wie Gilles Peterson bezeichneten Melanie De Biasio als eine der aufregendsten neuen Künstlerinnen der Jazzwelt. Mit ihrem neun Songs umfassenden neuen Album ‚Lilies‘ liefert die Belgierin nun einen weiteren Grund für ihr wachsendes Ansehen unter ihren Kollegen. Weiterlesen ›

Carla Bruni // French Touch

Carla Bruni French Touch Cover

JAZZ-POP Privat ist Carla Bruni nicht übermäßig eitel. Beim Interview in einem Pariser Hotel verzichtet Frankreichs frühere First Lady auf Make-up. An diesem Nachmittag soll nämlich nicht ihr Äußeres im Mittelpunkt stehen, sondern ihre Musik. Für ihr Album ,French Touch' hat die 49-Jährige unter der Regie des Produzenten David Foster Songs von den Rolling Stones, The Clash oder Queen gecovert, oder besser: Sie hat diesen Klassikern ihren persönlichen Stempel aufgedrückt. Weiterlesen ›

JP Cooper // Raised Under Grey Skies

JP Cooper Raised Under Grey Skies Cover

POP JP Cooper ist ein Phänomen: Der Songwriter kommt aus Manchester, sieht allerdings eher nach Jamaika aus und klingt auf jedem seiner Songs anders. „Ich mag halt keine Schubladen, ich will frei sein“, grinst er. „Und ich mache mir keine Gedanken darüber, was andere von mir denken.“ Erste musikalische Gehversuche machte er im Indie-Rock, spielte schon während der Schulzeit in diversen Bands. Im College fasste er den Entschluss, fortan solo zu musizieren, ging regelmäßig zu Open-Mic-Sessions und trat einem Gospel-Chor bei. Weiterlesen ›