Unser Live-Tipp im März 2019: Carminho

Carminho (Foto: Mariana Maltoni)

Nach ihrem großen Erfolg mit dem Album 'Carminho Canta Tom Jobim' (2016), eine ebenso respektvolle wie leidenschaftliche Verbeugung vor dem brasilianischen Songwriter Antonio Carlos (Tom) Jobim, kehrt eine der besten portugiesischen Interpretinnen nun mit einem neuen Album mit vielen Eigenkompositionen zurück. 'Maria', im Dezember 2018 erschienen, ist Carminhos fünftes Album und ihr bisher persönlichstes, denn sie schrieb nicht nur den Großteil der Songs selbst, sondern produzierte es auch selbst.

Weiterlesen ›

El Muro Tango & Juan Villareal // Nostálgico

El Muro Tango y Juan Villareal Nostalgico Cover

WORLD MUSIC/TANGO Der kompakte Sound der argentinisch-norwegische Band um den argentinischen Pianisten Juan Pablo De Lucca und den norwegische Geiger Karl Espegard lässt sich als Mix aus traditionellem Tango mit Elementen des Jazz und moderner Musik beschreiben. Der rhythmische Puls hält dabei eine ständige imaginäre Verbindung zum Körper eines Tänzers. Weiterlesen ›

Lisa Ekdahl // More Of The Good

Lisa Ekdahl More Of The Good Cover

JAZZ/POP Lisa Ekdahl bewegt sich seit über 20 Jahren mit großer Leichtigkeit zwischen Jazz, Blues, Latin und Pop. Mit ‚More Of The Good‘ hat die Schwedin nun ein Album vorgelegt, das sich durch einen eingängigen Mix aus Neo-Klassik, World Music und Jazz-Improvisation auszeichnet. Voller Poesie und Sinnlichkeit sind die zehn Eigenkompositionen mit englischen Texten. Die emotionale Bandbreite reicht von Freude über das Gefühl von Genuss und Luxus bis zum Hauch von erlebter, zarter Melancholie. Weiterlesen ›

Vincent Peirani // Living Being II-Night Walker

Vincent Peirani Living Being II Night Walker Cover

WORLD-JAZZ Jazz, Weltmusik, Klassik, Chanson oder Pop gehen dem französischen Akkordeonisten Vincent Peirani leicht von der Hand. Mit Tempo, Fingerfertigkeit und Virtuosität überwindet er sämtliche Stilgrenzen. Auf seinem neuen Album ‚Living Being II – Night Walker‘ erweist er sich als veritabler Rocker. Weiterlesen ›

NES // Ahlam

NES Ahlam Cover

WORLD JAZZ NES aka Nesrine Belmokh lässt sich nur schwer verorten. Ihre Musik bewegt sich zwischen traditioneller arabischer Musik, World, Jazz und Pop. Auf ihrem ersten international veröffentlichten Album ‚Ahlam‘ begibt sich die Sängerin, Cellistin und Songwriterin mit ihren beiden Begleitern auf eine musikalische Reise voller Anmut und Emotion. Weiterlesen ›

Gizmo Varillas // Dreaming Of Better Days

Gizmo Varillas Dreaming Of Better Days Cover

POP „Ich bin ein hoffnungsloser Romantiker”, sagt Gizmo Varillas, der auf seinem zweiten Album ,Dreaming Of Better Days‘ mit sanfter Stimme und reichem Instrumentarium – darunter Marimbas, Didgeridoo und Taiko-Trommeln – auf den Spuren von Paul Simons ,Graceland‘ oder Manu Chaos ,Clandestino‘ wandelt. Völlig unangestrengt klingen die Songs des jungen Multitalents, die durch eine beschwingte Atmosphäre und eine ungewöhnlich positive Ausstrahlung bestechen. Weiterlesen ›

Yxalag // Klezmer Tales – Fun Tashlikh

Yxalag Klezmer Tales Fun Tashlikh Cover

KLEZMER Seit zehn Jahren tourt das siebenköpfige Ensemble Yxalag um den Klarinettisten und Saxofonisten Jakob Lakner durch die Klezmerwelt und verzaubert die Hörer mit ungestümer Leidenschaft und seiner bestechenden Präzision. Die Absolventinnen und Absolventen der Lübecker Hochschule geben sich auf der Jubiläums-CD ‚Fun Tashlik‘ sowohl aufregend traditionell als auch inspirierend experimentell. Weiterlesen ›

Markus Stockhausen // Eternal Voyage – Live

Markus Stockhausen Eternal Voyage - Live Cover

WELTMUSIK/JAZZ Auf eine Reise voller meditativer Abgeklärtheit und berührender Schönheit macht sich der Trompeter und Komponist Markus Stockhausen gemeinsam mit seinen Mitmusikern aus sieben verschiedenen Ländern und Kulturen auf dem Live-Album ‚Eternal Voyage‘. Markus Stockhausen, Mentor und Leader des Ensembles, das sich jüngst als Septett neu formiert hat, zeigte bei der Auswahl der Musiker ein besonderes Fingerspitzengefühl. Weiterlesen ›

Lily Dahab // Bajo un mismo cielo

Lily Dahab Bajo un mismo cielo Cover

JAZZ „In meiner Welt gibt es keine Grenzen, keine Flaggen, in meiner Welt spielt Hautfarbe oder Religion keine Rolle“, sagt die argentinische Vokalkünstlerin Lily Dahab. Auf ihrem neuen Album vereint sie ihr Faible für Melancholie mit viel sommerlichem Flair. Dabei verknüpft sie musikalische Schätze aus Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay und Spanien mit wundervollen Eigenkompositionen, die sie gemeinsam mit dem Pianisten Bene Aperdannier kreiert hat. Weiterlesen ›

Cristina Branco // Branco

Cristina Branco Branco Cover

NEO-FADO Mit dem Stempel „glockenklare Brillanz“ hat kürzlich die „FAZ“ die Stimme von Cristina Branco versehen. Die Fadista, die 2016 mit dem Album ‚Menina‘ erstmals tief in die portugiesische Kultur eintauchte, präsentiert fernab jeglicher Urlaubsromantik Klänge, die dem Fado ein frisches spannendes Flair geben. Mit ‚Branco‘, das wie das Vorgängerwerk aus der Feder portugiesischer Allstars stammt, erzählt uns die Künstlerin Geschichten eines jungen Portugals, das sich selbst findet. Weiterlesen ›

Mariza // Mariza

Mariza Mariza Cover

FADO Einen passenderen Ort für die Präsentation ihres neunten Albums als das Coliseu dos Recreios, jenen 1888 erbauten prächtigen Konzertsaal im Herzen von Lissabon, dürfte es für Mariza wohl auf der ganzen Welt nicht geben. Die 44-Jährige ist Portugals berühmteste lebende Fado-Sängerin. Marisa dos Reis Nunes, wie sie bürgerlich heißt, trägt jene Volksmusik, die für unsere Ohren meist eher traurig und weltschmerzend klingt, seit 20 Jahren hinaus in die Welt. Weiterlesen ›

Mulo Francel // Mocca Swing

Mulo Francel Mocca Swing Cover

JAZZ Mit Quadro Nuevo erreicht der Saxofonist Mulo Francel seit Jahren ein großes Publikum, stillt mit dem Ensemble seine Lust aufs Reisen, auf die Begegnung mit Menschen, Mythen und Melodien aus aller Welt. Seine Wurzeln liegen dabei unverkennbar im Jazz. Mit seinem ACT-Debüt ‚Mocca Swing‘ knüpft er daran an. „Es ist purer Luxus. Ich habe mir das Abenteuer erlaubt, einmal aus dem Vollen zu schöpfen“, erklärt Mulo Francel, der gleich ein Doppelalbum eingespielt hat: mit seinem neuen Quartett sowie mit dem Münchner Rundfunkorchester und Weggefährten, darunter der Gitarrist Paul Morello. Weiterlesen ›