Das Neuste:

  • Udo Jürgens // Merci Udo 2

    Udo Jürgens // Merci Udo 2
    DEUTSCH-CHANSON Bereits vor einem Jahr erschien mit ‚Merci, Udo!‘ eine umfassende Songsammlung der verstorbenen Musikerlegende Udo Jürgens. Nun gibt es mit ‚Merci, Udo! 2‘ eine Fortsetzung dieser Kompilation. Wie schon beim Vorgänger werden nicht nur Kultsongs, wie „Tausend Jahre sind ein Tag“, „Ich schrieb ein Lied für Karin“ oder „Mein Bruder ist ein Maler“, sondern auch einige seltene und teilweise unveröffentlichte Aufnahmen aus den Sechzigerjahren präsentiert.
  • Adoro // Irgendwo auf der Welt

    Adoro // Irgendwo auf der Welt
    KLASSIK/POP Die fünf Opernsänger von Adoro sorgen für besinnliche Momente. Auf ihrem Winteralbum ‚Irgendwo auf der Welt‘ interpretieren sie Songs von Adel Tawil, Matthias Schweighöfer, Philipp Poisel und vielen anderen. Natürlich kommen auch weihnachtliche Klänge nicht zu kurz. Auf ihrem neuen Album ‚Irgendwo auf der Welt‘ vereinen Adoro 13 unaufgeregt-besinnliche Stücke.
  • Eagles // Hotel California (40th Anniversary Edition)

    Eagles // Hotel California (40th Anniversary Edition)
    COUNTRY-ROCK In der Liste der „500 größten Alben aller Zeiten“ des US-Magazins „Rolling Stone“ belegt das 1976 veröffentlichte Eagles-Werk ‚Hotel California‘ Rang 37. Das fünfte Album der Band gilt als Meilenstein und zählt mit 32 Millionen verkauften Einheiten zu den meistverkauften Alben aller Zeiten. Jetzt wurde es erstmals in einer remasterten und erweiterten Version neu aufgelegt.
  • Amy Macdonald // Under Stars – Live In Berlin

    Amy Macdonald // Under Stars – Live In Berlin
    SINGER/SONGWRITER Am 25. März 2017 spielte die schottische Singer/Songwriterin Amy Macdonald mit ihrem Album ‚Under Stars‘ im Gepäck ein Konzert im ausverkauften Berliner Tempodrom. Jetzt gibt es einen Mitschnitt dieses Abends auf CD und DVD. Fünf Jahre hatte die Schottin ihre Fans warten lassen, bis sie ihren neuen Longplayer vorlegte.
  • Zucchero // Wanted – The Best Collection

    Zucchero // Wanted – The Best Collection
    ITALO-POP In seiner Heimat Italien stand Zucchero bereits über ein Dutzend Mal an der Spitze der Albumcharts, auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz findet seine Musik Anklang. Zahlreiche Auszeichnungen und ausverkaufte Konzerte krönen seine Karriere. Mit ‚Wanted (The Best Collection)‘ legt der Sänger, Multiinstrumentalist und Songwriter nun eine umfassende Werkschau vor.
  • Jeff Lynne’s ELO // Wembley Or Bust

    Jeff Lynne’s ELO // Wembley Or Bust
    ROCK Pink Floyd ließen Schweine fliegen, Motörhead holten den „Bomber“ auf die Bühne, und Jeff Lynne, Mastermind von ELO, bringt UFOs zum Schweben – Teil einer aufwändigen Show, die er schon in den Siebzigern und Achtzigern servierte, dann aber die Lust am Livespielen verlor und sich lange aufs Studiotüfteln beschränkte.
  • Black Sabbath // The End – Live In Birmingham

    Black Sabbath // The End – Live In Birmingham
    ROCK Gewitterdonner, Glockenschläge und der einsetzende schwere Riff, so beginnt der Song „Black Sabbath“ auf dem gleichnamigen Albumdebüt der gleichnamigen Band. 1969 erschien eines der einflussreichsten Rockalben aller Zeiten, es inspirierte nicht nur zahllose Bands, sondern ganze Genres wie Heavy Metal, Grunge und Stoner Rock.
  • Green Day // Greatest Hits: God’s Favorite Band

    Green Day // Greatest Hits: God’s Favorite Band
    ROCK 30 Jahre liegen hinter Green Day. Das Trio, das sich nach einem durchgekifften Tag benannte, macht Musik für Menschen um die 20. Seit ihr Zehn-Millionen-Seller ‚Dookie‘ 1994 dem Pop-Punk zum großen Durchbruch verhalf, hatten Generationen Spaß an den Songs. Inzwischen hat das Trio aus San Francisco global 85 Millionen Platten verkauft. Nach dem Best-of von 2001 wurde es Zeit für eine neue Compilation der größten Würfe seiner zwölf Alben.
  • Iron Maiden // The Book Of Souls: Live Chapter

    Iron Maiden // The Book Of Souls: Live Chapter
    METAL Im September 2015 erschien das 16. und bis dato jüngste Studioalbum von Iron Maiden, ‚The Book Of Souls‘. Die britischen Magazine „Classic Rock“ und „Metal Hammer“ wählten es auf Platz eins ihrer Jahresbestenlisten. Zuvor stand das Album schon in unzähligen Ländern auf Rang eins der offiziellen Charts – unter anderem in Großbritannien und Deutschland. Seit der Veröffentlichung waren Iron Maiden nahezu kontinuierlich auf Welttournee.