Das Neuste:

  • Die Nerven // Fake

    Die Nerven // Fake
    ROCK Die Stuttgarter Punkrock-Band Die Nerven ist aktuell mit ihrem vierten Studioalbum ‚Fake‘ am Start. Geschrieben hat das Trio, bestehend aus Julian Knoth (Gesang, Bass), Kevin Kuhn (Schlagzeug) und Max Rieger (Gesang, Gitarre) die Platte in Stuttgart, Leipzig und Berlin. Für die Aufnahme ging es zusammen mit Stammproduzent Ralv Milberg in die Toskana, wo sie das Album innerhalb von nur zwei Wochen live einspielten.
  • Black Stone Cherry // Family Tree

    Black Stone Cherry // Family Tree
    SOUTHERN ROCK Seit über 17 Jahren stehen Black Stone Cherry für eine neue Form des Southern Rock, in dem sich ein beißender Sound mit jugendlicher Frische und klassischer amerikanischer Rocktradition vermischt. ‚Family Tree‘ heißt das sechste Studioalbum der Kentucky-Rocker, dessen 13 Songs mit einigen Überraschungen aufwarten: starke Bläsersektionen, Southern-Gospel-Orgeln, Vorstöße in die Welt des Funk und Country.
  • My Indigo // My Indigo

    My Indigo // My Indigo
    SINGER/SONGWRITER Als Frontfrau von Within Temptation kann Sharon den Adel seit über 20 Jahren große Erfolge feiern. Nun feiert sie ihr Debüt mit ihrem Soloprojekt My Indigo. Das selbstbetitelte Album ist das Ergebnis aus zwei Jahren Erholung, Heilung und Entdeckung. Sie nutzte die Chance, sich aus dem Rampenlicht zurückzuziehen und die Entbehrungen der vergangenen Jahre zu verarbeiten sowie eine Pause vom ständigen weltweiten Touren einzulegen. 
  • Glasperlenspiel // Licht & Schatten

    Glasperlenspiel // Licht & Schatten
    ELEKTRO-POP In letzter Zeit machte Carolin Nymczyk hauptsächlich als „Deutschland sucht den Superstar“-Jurorin auf sich aufmerksam. Jetzt besinnt sich die Sängerin auf ihr eigentliches Metier zurück und veröffentlicht mit Glasperlenspiel das Album ,Licht & Schatten’. Im Teamwork mit dem Rapper Summer Cem erforscht das Duo bei der Single „Royals & Kings“ HipHop, ohne seine Pop-Einflüsse zu verleugnen.
  • Alexander Knappe // Ohne Chaos keine Lieder

    Alexander Knappe // Ohne Chaos keine Lieder
    DEUTSCH-POP Das Leben mit allen Fehlern und Farben: Alexander Knappe übersetzt persönliche Brüche in feierliche Songs, die im Sturz leuchten. „Jeden Stein bewegt, die Träume werden knapp“, singt Alexander Knappe auf dem titelgebenden Song des neuen Albums ‚Ohne Chaos keine Lieder‘. Rau und empfindlich ist die Stimme des in Cottbus aufgewachsenen Sängers. Obwohl Alexander Knappe in den vergangenen Jahren einiges mitgemacht hat: Auf seinem neuen Album dringt kein pessimistischer Ton... Weiterlesen ›
  • Sting & Shaggy // 44/876

    Sting & Shaggy // 44/876
    REGGAE Grauer Himmel und Nieselregen in London: Dem Briten Sting ist dieses Wetter vertraut, dem Jamaikaner Shaggy nicht. Auch sonst trennen die Musiker Welten, was sie aber nicht daran gehindert hat, gemeinsam das Album ,44/876′ aufzunehmen. Nun sitzen sie in der Union Chapel, eine Kirche in Islington. Sting ist freundlich, Shaggys Laune könnte besser sein. Es scheint den Reggae-Star zu wurmen, dass er in Interviews meist die zweite Geige spielt.... Weiterlesen ›
  • Scott Matthew // Ode To Others

    Scott Matthew // Ode To Others
    SONGWRITER-POP Nicht um die Liebe im romantischen Sinn geht es dem New Yorker Singer/Songwriter Scott Matthew auf seinem neuen Album. „Auch wenn es eine Ahnung von Romantik darauf gibt, betrifft sie nicht mein persönliches Liebesleben. Das Album handelt von Menschen und Orten, die nichts mit meinem unmittelbaren Liebesschmerz zu tun haben.“ Dennoch zieht Matthew mit seiner bisweilen an David Bowie erinnernden Stimme die Hörer tief hinein in einen Strudel aus... Weiterlesen ›
  • Maria Solheim // Stories Of New Mornings

    Maria Solheim // Stories Of New Mornings
    SINGER/SONGWRITER Auf eine erstaunliche Karriere als Sängerin und Songschreiberin kann die Norwegerin Maria Solheim inzwischen zurückblicken. Musikalisch bewegt sie sich dabei am Rande des Popgenres, wurde oft in die Indie-Pop-Kategorie gesteckt. Auf ihrem neuen, sechsten Album findet sich beides. Schöne, eingängige Popmusik gemischt mit Singer/Songwriter-Elementen, die in so wunderschöne Lieder wie das ätherische „You’ve Shaken Me“ oder das luftige, an die Beatles erinnernde „Emelie“ münden.
  • Danny Bryant // Revelation

    Danny Bryant // Revelation
    BLUES/ROCK ‚Revelation‘ heißt Danny Bryants bislang persönlichstes und emotionalstes Album. Das von Richard Hammerton produzierte Werk ist musikalisch eine konsequente Weiterentwicklung der letzten Studioalben des Briten, eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Gefühlswelt des Bluesrock-Gitarristen. „Ich nahm mir vor, ganz ehrlich in meinem Schreiben zu sein, sonst würde es nicht funktionieren. Das Jahr vor diesem Album war aus persönlichen Gründen das härteste meines Lebens“, so Bryant.